Was ist Integrative Kinesiologie?


 

Kinesiologie bedeutet die Lehre der Bewegung. Sie ist eine ganzheitliche Methode aus der Komplementärmedizin und wird ergänzend zur Schulmedizin angewandt. Kinesiologie befasst sich mit der äusseren, sichtbaren und inneren Bewegung mit dem Ziel körperliche, geistige, seelische Blockaden ins Gleichgewicht zu bringen.

Das Erfahrungswissen der Traditionellen chinesischen Medizin (TCM) und die Erkenntnisse der modernen westlichen Wissenschaften (Medizin, Chiropraktik, Psychologie, Gehirnforschung) werden in der kinesiologischen Arbeit vereint.

 

IK steht für Integrative Kinesiologie und ist ein Zusammenspiel aus Gespräch (personenzentrierte Beratung nach Carl Rogers) und Körperarbeit. Das gemeinsame Gespräch wird für die Kommunikation mit dem "Kopf" und der Muskeltest für das Wissen aus dem "Bauch" genutzt.

 


Was ist der Muskeltest?


 

Der Muskeltest wird als körpereigenes Rückmeldesystem eingesetzt und dient dem Aufspüren von Stressfaktoren, Blockaden und Glaubenssätzen. Mit leichtem Druck, meistens auf den Arm, wird getestet, ob etwas vertraut (Muskel hält) oder unvertraut (Muskel gibt nach) ist. Der Muskeltest dient dazu, sich besser zu spüren und die Veränderungsprozesse erlebbar zu machen.


Wann eignet sich Kinesiologie?


 

Grundsätzlich dient die Integrative Kinesiologie dazu, emotionalen, körperlichen und mentalen Stress abzubauen. Ziel ist es sich wieder besser wahrzunehmen und ins Gleichgewicht zu finden bei Themen, welche Sie beschäftigen, überfordern oder belasten wie beispielsweise:

  • Selbstzweifel, einschränkende Gedankenmuster versus Selbstwert, Selbstvertrauen 
  • Abgrenzung und Ablösung, eigene Grenzen wahren und Selbstfürsorge
  • Traumatische Erfahrungen
  • Schwierigkeiten mit Veränderungen, Übergängen, Ungewissheiten
  • Umgang mit den eigenen Gefühlen wie Ängste, Trauer, Schuld, Frustration
  • Stressreduktion, Körperwahrnehmung und -regulation bspw. innere Unruhe, Gedankenkreisen
  • Körperliche und psychosomatische Beschwerden wie Schlafstörungen, Schwindel, diffuse Bauchschmerzen, PMS, Erschöpfung, Antriebslosigkeit
  • Motivationsprobleme, Konzentrations-, und Lernbeeinträchtigungen. Prüfungsängste
  • Vorbereitung und Verarbeitung von Geburt eines Kindes oder operativen Eingriffen

Diese Liste ist nicht abschliessend.


Wie läuft eine Sitzung ab?


 

Im gemeinsamen Gespräch klären wir was Sie zu mir führt. Mit Einbezug des Muskeltests finden Sie heraus, womit ihre Stressfaktoren, Blockaden und Glaubenssätze  zusammenhängen. Aus den gewonnenen Erkenntnissen entwickeln Sie ein Ziel. Mit einer der verschiedenen Balancetechniken (Körperarbeit, Bewegungsübungen, Meridiane, Akupressur) legen wir die Basis für Ihre gewünschte Veränderung und den ersten Schritt auf Ihrem neuen Weg.